Familienmenschen.

Das sind wir. Wir beide. Zum Glück. Die Frage Karriere oder Familie braucht man mir nicht stellen. Entweder beides oder Familie. Ich würde niemals meinen Job vorziehen. Ich möchte jetzt ein paar Jahre ganztags arbeiten, das ist mir klar. Aber danach? Es wäre wunderbar, wenn ich dann eine Stelle finden würde, wo ich entweder von zu Hause aus arbeiten könnte oder halbtags. Oder zwei, drei Tage die Woche. Aber noch muss ich mir da absolut keine Gedanken drüber machen. Das passiert früh genug.

Wo ich eigentlich drauf hinaus wollte: Weihnachten. Ich liebe Weihnachten. Die Stimmung, die Wärme im Haus, der Baum, die Gerüche – die Familie! Zu allen anderen Festen sind nie alle so lange da. Aber jetzt. Nächste Woche. Erstmals werde ich an Heiligabend nicht mehr durch die Weltgeschichte schlittern fahren müssen. Er ist bei mir. Bei mir und meiner Familie. Das bedeutet mir wahnsinnig viel. Mehr als ich direkt zeigen kann.

Bald, ja bald werden wir Weihnachten unter unserem eigenen Baum feiern. Mit unseren Kindern. Ich kann es kaum erwarten und möchte am liebsten ein-zwei Jahre vorspulen.

Advertisements
Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s