Es ist ja nur ein halbes Jahr.

Wir sind nächste Woche 14 Monate zusammen. Kennen uns seit 2009 – und immer waren viele, viele Kilometer zwischen uns. Erst 130, dann 100 und jetzt wieder 160. Für Besuche unter der Woche ist das nichts. Deswegen gehören uns die Wochenenden. Erst alle zwei Wochen, inzwischen fast jedes. Bis jetzt.

Der Liebste hat wieder Arbeit. Ich freu mich so wahnsinnig für ihn. Endlich verdienen wir beide so viel Geld, dass wir die Möglichkeit haben, zu sparen. Das wird alles zurückgelegt, ab August/September wollen wir dann eine gemeinsame Wohnung haben. Da liegt jetzt der Knackpunkt. Es sind noch 5-6 Monate. Nur noch 5-6 Monate. Das ist nichts. Allerdings arbeitet er jetzt auch samstags. Vermutlich jeden Samstag. Dafür einen Tag in der Woche frei. Das bedeutet – fährt er zu mir, können wir einen Abend zusammen einschlafen. Fahre ich zu ihm, haben wir zwei Nächte. Vermutlich werden unsere Abstände wieder größer werden, jedes Wochenende bei der langen Fahrtzeit… Für mich ist eine Tour 2-2 1/2 Stunde, für ihn locker 3-4. Uff. Sprit-/Bahnkosten lassen wir jetzt mal unbeachtet.

Das werden lange 5-6 Monate. Furchtbar lange Monate. Ich bin schon jetzt zerfressen vor Sehnsucht. Aber ich habe mir schon viele Projekte zurecht gelegt, die ich dann in der Zeit machen werde. Trotzdem weiß ich, dass ich so manches Mal mit mir kämpfen werde. Tränen werden laufen. Dürfen sie auch.

Das ist halt so, wenn man sich liebt.

Advertisements
Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: