Los, raus! Das Meer ist aufgewacht.

Rausgehen, die Nase in den Wind halten. Konnte ich den ganzen Winter zwar, aber jetzt ist etwas Besonderes. Es ist warm gewesen. Die letzten Tage. Heute auch, aber heute ist es anders. Das Meer ist aufgewacht. Ich höre es, wenn ich an meinem Schreibtisch sitze. Überhaupt – es ist nicht mehr still. Die Vögel krächzen und streiten sich um das beste Baumaterial. Die Segel der ersten Segelschiffe flattern im Wind. Tausend neue Geräusche, die man eigentlich über den Winter nur vergessen hat. Still und warm – das ist ein Zustand, den ich nicht mag. Still und kalt ist okay. In Ordnung. Eigentlich sogar toll.

Aber heute. Seit heute ist das Meer wieder wach. Es rauscht, es peitsch gegen die Fähren, die Schiffe. Wie Musik irgendwie. Das Meer ist Liebe. Jetzt, wo es nicht mehr schläft, ist Frühling. Für mich.

Die schönste Jahreszeit? Eigentlich… mag ich alle. Auch wenn ich totaler Wintermensch bin und jede Schneeflocke ein hüpfendes Herz ausgelöst hat. Ich liebe es, wie es momentan ist. Die Vögelschwärme, die über die Wiesen fliegen, die Natur, die langsam aufwacht, die Sonne… Mein Lieblingsort ist zwar der Schatten, aber ohne die Sonne gibt es ihn nicht.

Und das Meer… Im Winter ist es aufregend und kalt und macht rote Wangen und gefährlich – jetzt ist es einfach nur schön. Wie es glitzert in den Sonnenstrahlen und wie die Schatten der kleinen Wolken über das Wasser jagen.

Wie schön, dass du aufgewacht bist, Meer. Du hast mir gefehlt.

Advertisements
Schlagwörter: , ,

One Trackback to “Los, raus! Das Meer ist aufgewacht.”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: