Das Meer. Mein Meer.

Mein Meer ist die Nordsee. Wir wohnen nicht weit weg und mit Auto sind es gerade mal  zehn Minuten bis zum Deich. Bis zum Wasser, wenn es hier ist. Es gibt keinen schöneren Ort zum Nachdenken, genießen, Zeit verbringen, aber auch zum traurig sein. Das Meer gibt und das Meer nimmt.

Im Urlaub bin ich morgens Brötchen holen gewesen und nahm dafür einen Umweg. Dann konnte ich direkt mit den Füßen im Meer zum Bäcker laufen. Dieser Morgen hat mir sehr viel Kraft gegeben und mich unglaublich glücklich gemacht.

Gestern waren wir in Büsum. Da am Hauptstrand der komplette Deich neu gemacht wird, konnten wir nicht runter bis zum Wasser. Aber das Meer war sowieso nicht da. Nur sehr viel Watt. Trotzdem war es schön. Heiß, aber schön. Im Anschluss waren wir noch Fisch und Eis essen. Ein Abend, der sich noch ein bisschen nach Urlaub anfühlte.

Der Liebste und das Meer ❤

Advertisements
Schlagwörter: , ,

One Trackback to “Das Meer. Mein Meer.”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: