Archive for ‘Traum’

Dezember 18, 2013

Ganz kurz.

Eine Welle von Gefühlen bricht über mich ein. Ich weiß nicht, wohin damit. Kann nicht deuten, was das ist. Traurigkeit, Sehnsucht, Leere, Trotzigkeit, Zuversicht. Ganz kurz. Dann ist es wieder vorbei.

Die Weihnachtszeit ist dieses Jahr furchtbar unwirklich. Ich war bisher noch nicht richtig auf dem Weihnachtsmarkt, hatte noch keinen Schnee, keinen Glühwein, keinen Geruch von Tannen in der Nase, keine kalte Nasenspitze und verfrorene Finger. Das fehlt. Genau wie noch etwas fehlt. Etwas, was wir uns sehr gewünscht haben. Letztes Jahr zu Weihnachten habe ich gehofft, dieses Jahr schon schwanger zu sein. Dabei war da noch so gar nichts klar und viel wackelig. Und jetzt soll es einfach noch nicht sein. Wir haben keine Eile, wenn die Zeit da ist, wird es passiert. Aber trotzdem. Ab und an bin ich dann doch ganz kurz nicht bewegungsfähig. Weil etwas fehlt. Etwas was noch nie da war, aber so sehr gewünscht ist.

Advertisements
Schlagwörter: , , ,
Januar 31, 2013

Nur noch sechs Monate?

Wow. Ich war heute bei meiner Frauenärztin zur normalen Untersuchung und sagte dann, ich würde nur noch ein 3-Monatsrezept brauchen. Sie lächelte und fragte nach dem Grund. Als ich ihr von unserem Babywunsch erzählte, bekam ich schon mal das hier. Sie gab mir zwei Probepackungen. Also werde ich in einem halben Jahr damit anfangen. In einem halben Jahr. Das ist im Grunde nichts. Ich bin aufgeregt.

IMG_6625[1]

Schlagwörter: ,
März 23, 2012

Festivals.

Ich plane momentan unsere Festival-Saison. Wir sind gerne auf Mittelaltermärkten und anderen Festivals. In ungefähr zwei Monaten geht es mit dem WGT los. Dort werden wir mit einer Freundin hin und viele, viele Freunde treffen. Ich bin schon ziemlich hibbelig und freue mich sehr. Es bringt mir Spaß, dort dann für mich normal in schwarz den Alltag besonders zu machen.

Trotzdem ist es für mich okay, jetzt erstmal das letzte oder vorletzte Jahr zu fahren. Nächsten Jahr werden wir bestimmt noch fahren, aber das Jahr darauf vermutlich nicht. Babypause, wenn man es so bezeichnen mag. Ich sage ganz bewusst Pause – ich freue mich schon jetzt, meine Kinder mit auf einen Mittelaltermarkt nehmen zu können oder beim WGT mit ihnen durch die Stadt zu laufen. Gerade beim WGT wäre es sehr schön, weil es genug Ecken gibt um Freunde zu treffen, aber auch Ruhe für die Kinder.

Es ist aufregend, irgendwie. Ich liebe die Festivals. Zelten mag ich eigentlich nur dort. Also beim Mera Luna. Die Nächte der anderen Festivals werden im Hotel oder in einer gemieteten Wohnung verbracht. Es ist quasi ein Highlight des Jahres. Wenn nicht sogar das Highlight überhaupt. Die Vorbereitungszeit, in der ich neue Dinge nähe, bastle, repariere, schminken übe… Da kribbelt es.

Aber ich kann es kaum erwarten, Pause zu machen. Für den Herzenswunsch.

Februar 10, 2012

Kleine Schritte.

Danke für eure Kommentare, das hat mich wieder ein bisschen geerdet.

Gestern hatte ich spontan Besuch von einer guten Freundin. Sie dann einfach mal überrumpelt mit unseren Hochzeitsplänen. Sie war begeistert! Vorallem weiß ich genau, dass sie ohne mit der Wimper zu zucken helfen wird. Bei allem Kram, was ich mir ausdenke. Das ist so schön! Dann haben wir noch ein bisschen verschiedene Kleidertypen durchgesprochen und ich bin wieder ein kleines Stück hibbeliger.

Ich werde jetzt weiter Gedanken machen, aufschreiben und durchstreichen. Ideen ausprobieren und wegwerfen. Aber richtig aktiv werde ich erst, wenn wir zusammen wohnen und ich genug Platz habe, um mich auszubreiten. Wenn ich kreativ am rumwuseln bin, brauche ich den Liebsten in der Nähe, schließlich soll es ihm auch gefallen. Es wird unser Tag, nicht meiner.

Morgen Nachmittag sehe ich ihn endlich wieder. (Es waren „nur“ fünf Tage, aber ab und zu sind fünf Tage eine halbe Ewigkeit.) Vorher werde ich mich ein wenig im neu eröffneten Möbelhaus rumtreiben, um Ideen für unsere Wohnung zu sammeln. Und wenn ich eh durchfahren muss, werde ich auch noch ein-zwei Stündchen in der Hamurger Innenstadt verbringen. Ich freu mich!

Schlagwörter: , ,
Januar 30, 2012

Herzwunschexplosion.

Das ist gestern passiert. Wir waren mit der Familie des Liebsten im Wald spazieren und Schlitten fahren. Es hat ein bisschen geschneit und es war einfach wundervoll. Ich habe seine Nichte im Schlitten gezogen und er ist mit seinem Neffen um die Wetter gerutscht. Wir waren eine Stunde im Schnee und das hat mir so viel gegeben. Ich bin ein absoluter Wintermensch – ohne Schnee wäre das einfach nicht denkbar.

Und dann kommt der Wunsch wieder durch. Viel stärker als die letzte Zeit. Wie schön es wäre, mit unseren Kindern durch den Schnee zu toben. Bald, bald.

Dafür haben wir die Stunde Rückfahrt genutzt um über unsere Hochzeit zu diskutieren. Ein paar Rahmenbedingungen haben wir geklärt, was mich auch sehr viel ruhiger macht. Schon mal den Ort zu wissen, ist sehr schön. Ich freu mich. Sind ja auch nur noch 592 Tage.

Schlagwörter: , , ,
September 15, 2011

Traumzweiplus.

Willkommen hier in dieser kleinen Welt. Unserem traumzweiplus. Gedankensammelstelle für die nächsten Jahre. Vermutlich. Keiner weiß, was passiert. Trotzdem aus einer spontanen Idee entstanden. Für unseren Traum. Zwei+.

Schlagwörter: ,