Archive for ‘Vergangenheit’

November 1, 2013

Oktober 2013.

Worüber habe ich mich gefreut?
+ Hochzeitsfotos (wer ein bisschen schauen möchte: Hier und hier habe ich ein paar Bilder gepostet.)
+ fünf Tage Mittelalter mit zauberhaften Menschen
+ toller Urlaub mit dem Liebsten
+ wunderbare Menschen im Urlaub getroffen
+ drei verschiedene Schwimmbäder ausprobiert und entspannt
+ Besuch im mittelalterlichen Restaurant
+ die Rückbank ist wieder komplett funktionstüchtig
+ mich durchgerungen, mir einen 3DS zu kaufen
+ einen Monat verheiratet ❤
+ Gasrückerstattung von 234 €
+ wir bekommen eine zweite Katze

Worüber habe ich mich geärgert?
+ zickige Menschen, die Panik verbreiten müssen
+ Nagel im Reifen
+ so anstrengende Bereitschaftswoche, wegen blöder Fehler von Kollegen
+ Stromabrechnung von der alten Wohnung, wo wir plötzlich 190€ Strafzahlung leisten sollten. (Ist jetzt geklärt, wir bekommen noch 70€ zurück.)

Weswegen war ich traurig?
+ Urlaub vorbei
+ als der neue Zyklus sich bemerkbar machte

Was habe ich gebastelt/genäht/gekocht/gebacken?
+ angefangen mit dem Adventskalender von LIDL
+ normale Brötchen und Mini-Schokobrötchen – woah, waren die lecker
+ Mumienwürstchen

Für September habe ich keinen Rückblick – das ist mir aber erst jetzt aufgefallen. Es war einfach viel zu viel los.

Schlagwörter: , , ,
September 4, 2013

August 2013.

Worüber habe ich mich gefreut?
+ Festival mit den Lieblingsmenschen
+ schöne Abende bei Freunden
+ grillen mit meinen Eltern
+ HH Besuche
+ meine Traumzeugin
+ spontan abends zum Meer gefahren ❤
+ die neue Wohnung!
+ Freunde ❤
+ dass der Umzug so gut geklappt hat
+ die neuen Vermieter
+ die erste Nacht ganz eng mit dem Liebsten und der Katze gekuschelt

Worüber habe ich mich geärgert?
+ iPhone ist kaputt gegangen – trotz Spezialhülle, kann nicht mehr laut stellen
+ Auto kaputt – Scheibe ging nicht mehr hoch, mal eben 212€
+ Bilderrahmen beim Umzug kaputt gegangen – aber passiert halt

Weswegen war ich traurig?
+ wegen absoluter Übermüdung nach dem Festival gar nichts mehr gekonnt
+ einige Absagen für die Hochzeit bekommen
+ das neue Waffeleisen war leider defekt, hat immer den FI ausgelöst

Was habe ich gebastelt/genäht/gekocht/gebacken?
+ Kisten packen ist auch basteln, oder?
+ Zuckerstreusel-Ständer aus einer Etagere
+ einen Kuchen ohne Ei

August 2, 2013

Juli 2013.

Worüber habe ich mich gefreut?
+ Urlaub! Zeit mit dem Liebsten verbracht ❤
+ das Meer.
+ Dänemark
+ am ersten Arbeitstag meinen festen Vertrag zu bekommen
+ Mittelaltermarkt
+ Rückzahlung vom Finanzamt
+ den Mietvertrag
+ Familienfeier – meine 86-Jahre alte Tante noch mal gesehen 🙂
+ Wochenende bei Freunden in der Nähe von HH
+ einfach mal ein Spiel für unsere Mittelaltergruppe kaufen, abholen und gerade noch so ins Auto bekommen
+ Ausflug nach Büsum mit goschen
+ Schwimmbad ❤

Worüber habe ich mich geärgert?
+ den Chef des Liebsten. Er hat unseren Urlaubsstart einfach mal 2 Stunden verzögert. In der Zeit wollten wir zusammen packen, putzen und duschen. Als ich den Liebsten abholen durfte, war ich dafür mit allem fertig. Der bekommt jedenfalls keine Muffins mehr.
+ meine Lohnabrechnung. Wie wenig aus dem Bereitschaftskram netto übrig bleibt.
+ gesperrte Straßen im Land. Grml.
+ die ganzen Wohnungsbesichtigungen bzw ein Vermieter, der erst auf Nachfrage erklärt, einen Nachmieter zu haben
+ Kabel Deutschland und seine Kündigungspolitik

Weswegen war ich traurig?
+ Urlaubsende
+ wieder im muffigen Zuhause zu sein
+ wie wenig man an einem Arbeitstag voneinander hat

Was habe ich gebastelt/genäht/gekocht/gebacken?
+ Fledermausschablonen
+ Enchilladas!
+ Pizza
+ einen Maulwurfskuchen – das erste Mal! (Mit laktosefreier Sahne)
+ Papagaienkuchen – wow, so lecker.
+ Schachbretttorte!
+ einen Mittelalterrock, ganz einfach aus vier Bahnen.
+ Fledermäuse, Fledermäuse, Fledermäuse

Schlagwörter: , , ,
September 26, 2012

Die Sache mit dem Ex.

Die Beziehung zu meinem Liebsten ist erst die zweite längere Beziehung, die ich habe. Die Person davor hat mir am Ende so richtig das Herz gebrochen. Es zerfetzt. Ich war Wochen, nein eigentlich schon Monate, zu nichts zu gebrauchen. Habe auf eine zweite Chance gehofft. Hatte doch irgendwie auf eine tolle Zukunft gebaut. Aber für ihn war ich nicht das, was er für mich war. Es lief vieles verkehrt damals und ich gab ihm viel mehr, als ich zurück bekam. Aber es reichte mir, ich war schließlich unheimlich verliebt. Er war zwei oder drei Mal mit zu Feiern in meinem Freundeskreis. Ich nie bei seinem. Er lernte ein paar meiner Freunde kennen, auch meine damals beste Freundin. Mit der er nach mir zusammen war. Natürlich ist erst danach. Als wir zu dritt zu einem Konzert fuhren, hat er sie neben mir geküsst. Es tat so weh.

Jede normale Frau hätte vermutlich den Kontakt abgebrochen. Zu beiden. Ich habe es nicht getan. Schließlich war sie eigentlich meine beste Freundin. Und er kannte mich besser als jeder andere. Den Rest des Jahres hatten wir noch recht häufig Kontakt. Das Jahr darauf auch. Man traf sich auf Konzerten, Festivals, bei Clubbesuchen. Halb zufällig. Dieses Jahr habe ich ihn nach losem SMS-Kontakt zu Pfingsten das letzte Mal gesehen. Keine SMS mehr, keine andere Nachricht.

Und es tut mir gut. Ich möchte nicht mehr an das erinnert werden, was er (und auch meine ehemalige beste Freundin) mir angetan haben. Nicht mehr nach Außen lächeln und innerlich die Fragen stellen, die mich so sehr beschäftigen.

Es hat lange gedauert, bis der Liebste mich wieder zu einem ganzen Menschen gemacht hat. Er hat jede einzelne Scherbe meines Herzens wieder aufgesammelt und verbunden. Zu einem Herzen, das nur ihm gehört.

Mit ihr habe ich noch losen Kontakt – aber man trifft sich nur noch sporadisch. Sie lebt ihr Leben komplett anders als ich meins. Das ist okay. Aber wer sich nicht um eine Freundschaft kümmert, muss damit rechnen, dass sie irgendwann einschläft.

(Das hier ist mal ein bisschen Vergangenheitsbewältigung – was aufgeschrieben ist, ist raus aus meinem Kopf.)

Schlagwörter: , ,